Zabergäupokal - Spielberichte

Zusammenfassung aller Spiele der SGM am Zabergäupokal 2015

TV Hausen - SGM 0:0

Im ersten Gruppenspiel gegen den TV Hausen endetet die Partie 0:0 unentschieden. In der ersten Halbzeit hielt der starke SGM Torhüter Egon Loch die SGM mit 2 starken Paraden im Spiel. In der 2. Hälfte nutzte man leider seine Chancen nicht und somit blieb die Partie torlos. 

 

TSV Botenheim - SGM 3:0

Im zweiten Gruppenspiel gegen den TSV Botenheim reichte dann sogar eine 3:0 Niederlage dank dem besseren Torverhältnis um ins Viertelfinale einzuziehen. In einem kampfbetonten Spiel konnte man leider nicht genug entgegensetzten um wirklich mitmischen zu können. Jedoch erspielte man sich wenige Chancen welche leider nicht genutzt,  oder durch Fouls in letzter Instanz gestoppt wurden. 

 

TSV Cleebronn - SGM 4:1
Ohne Druck, dafür bei extremer Hitze ging es gegen den TSV Cleebronn im Kampf um das Halbfinale. 

Cleebronn führte bereits nach wenigen Minuten mit 1:0. Darauf hin musste man sich zuerst an das Tempo und die Hitze anpassen bis man sogar noch das 1:1 durch Michael Falk nach schöner Vorarbeit von Lars Reinhard erzielen konnte. Von jetzt an drückte Cleebronn deutlich mehr aufs Gas und so zeigten sich die mentalen Qualitäten des A-Ligisten. Fast im Doppelpack fielen recht schnell die Tore zum 2:1 und 3:1. Nach der Pause sortierte sich die SGM deutlich besser und man konnte weitere Tore durch gute Abwehraktionen und einen erneut sehr guten Torhüter verhindern. Kurz vor Ende der Partie gelang es doch noch einem TSV Angreifer der SGM Abwehr zu entkommen und setzte so den Schlussstand von 4:1. 


Zusammenfassend kann man die Teilnahme am Zabergäupokal als sehr gute Trainingseinheiten hinter sich lassen und gezielt an den noch bestehenden Problemen arbeiten. Trotzdem ein anständiger Auftritt der Mannschaft, die sich auch bei den Niederlagen vorbildlich verhielt.

 

TV Hausen - SGM (Zabergäupokal 2015)
TV Hausen - SGM Frauenzimmern/Haberschlacht (Zabergäupokal 2015)