50. Zabergäupokal 2016 in Cleebronn

Spielberichte der SGM gegen TSV Pfaffenhofen, Spfr. Stockheim und SGM Meimsheim

Auf dem Zabergäupokal in Cleebronn präsentierte sich die SGM recht passabel.  Im ersten Spiel gegen

den TSV Pfaffenhofen stellte man kompakt die Räume zu und ging sogar in der ersten Halbzeit durch

Alex Strammer mit 1:0 in Führung. Als die SGM ein wenig nachließ nutzte Pfaffenhofen sofort den Raum

und glich zum 1:1 aus.  Bis zum Ende drückte Pfaffenhofen noch auf den Sieg wobei die SGM mehrere

Konter nicht zu Ende spielte und es so beim Unentschieden blieb.

 

Im zweiten Gruppenspiel gegen Stockheim begann man ebenfalls diszipliniert und ging erneut mit 1:0 in Führung. Nach Freistoß-Vorlage von Benny Ceric, köpfte Christian Auderer den Ball zur frühen Führung ins lange Eck.

Bis zum Ende der Partie wollte Stockheim noch den Ausgleich erzielen was aber die kompakte SGM Abwehr und Torhüter Luis Naranjo zu verhindern wussten. In den Schlussminuten hatte die SGM nochmal eine Riesenmöglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, vergab diese jedoch leichtfertig. Als alle schon mit einem Sieg rechneten pfiff der Schiedsrichter nach einem Getümmel im Strafraum auf Elfmeter für Stockheim, welche diesen dann zum 1:1 Endstand nutzten.

 

Im letzten Gruppenspiel gegen den haushohen Favoriten SGM Meimsheim nahm die SGM ohne Druck und gut gelaunt die Herausforderung an.Von Beginn an war man sofort im Spiel und hielt exzellent dagegen. Einen Klassenunterschied zum Bezirksligisten konnte man in der 1. Halbzeit nicht erkennen und so tankte sich Neuzugang Florian Eisele perfekt auf der Außenbahn durch und legte blitzsauber quer auf Alex Stramme der zum 1:0 einschob. Deutlich angestachelt wollten die Meimsheimer sofort den Rückstand wett machen, jedoch stand die SGM weiterhin kompakt und so war es leider ein Abwehrschnitzer der SGM welcher dann anschließend zu einem Handelfmeter mit Platzverweis sorgte. Den Elfmeter nutzen die Gäste glücklicherweise nicht und so konnte man die

 1:0 Führung in die Pause retten.  In Unterzahlt wurden dann die Räume nach und nach größer und so war es erneut ein Elfmeter der dann für den Ausgleich der Meimsheimer sorgte. Kurz darauf erhöhte der Bezirksligist per Fernschuss auf 1:2.  Bis zum Schluss gab die SGM jedoch nicht auf und musste nur noch einen weiteren Treffer zum 1:3 Endstand hinnehmen.

 

Zusammenfassend war der Zabergäupokal jedoch eine sehr gute Trainingseinheit um unter Spielbedingungen verschiedenste Aufstellungen auszuprobieren. Ebenfalls lässt sich trotz des Ausscheidens klar erkennen das die SGM an die erfolgreiche Rückrunde anknüpfen will und somit hoffentlich auf einem guten Weg in die neue Spielrunde ist.

 

Ergebnisse: 

 

SGM – TSV Pfaffenhofen 1:1

SGM – Spfr. Stockheim 1:1

SGM – SGM Meimsheim 1:3