7. Spieltag: SGM - SC Böckingen 0:3

Unnötige Niederlage gegen den effektiveren Tabellenführer

Von Beginn an war kein Leistungsunterschied der beiden Teams zu erkennen. Die SGM hatte ein leichtes Chancenplus, konnte aber die Bälle nicht platzieren und so war es der Tabellenführer der nach 16. Minuten einen Kullerball ins lange Eck, jedoch unhaltbar zum 0:1 einschoss. Dieser Führungstreffer brach zunächst die Euphorie der SGM was jedoch nur kurz anhielt und man noch vor der Pause den Ausgleich erzielen wollte. Dabei galt es stehts einen Spagat zwischen vollem Angriff und gleichzeitiger Aufmerksamkeit vor den gefährlichen Kontern des SC Böckingen zu finden. So ging es mit 0:1 in die Pause. Nach der Pause ein unverändertes Bild, wobei die SGM noch deutlicher das Spiel in der Hand hatte und man den Druck immer weiter aufbaute und sich Chance um Chance erarbeitete. Leider fehlte immer wieder der finale Pass. In der 83. Minute kam es wie es kommen musste, der Gäste Torhüter hielt einen Kopfball von Flo Eisele exzellent, was einen direkten Konter zum 0:2 zur Folge hatte. Von nun an warf die SGM nochmal alles nach vorne wodurch dann mit dem Schlusspfiff noch das 0:3 hinnehmen musste. Ein verdienter Sieg des SC Böckingen, der an diesem Tag einfach effektiver agierte und die Chancen schön zu Ende spielte. Die SGM hatte einfach nicht das Glück und die notwendige Gelassenheit um die Angriffe gezielt zu Ende zu spielen. Positiv muss man den Schiedsrichter Felix Dorn aus Mühlacker erwähnen, der eine absolut souveräne Partie leitete.