Bericht Heilbronner Stimme vom 11.08.2017

Kein erkennbarer Topfavorit in der Kreisliga B3

Frauenzimmern/Haberschlacht mit guten Chancen


Eine interessante Saison wartet auf die Vereine der Kreisliga B3. Die spannende Frage lautet: Welche Mannschaft hat das Potenzial zum Titelgewinn?

 

Ein möglicher Aspirant auf eine Top-Platzierung ist die SGM Frauenzimmern/Haberschlacht. Meisterlich ist zumindest schon deren neu gestaltete Homepage (www.sgm-2010.de). Doch sportlich zeigt sich die SGM bescheiden. "Das Wort Aufstieg nehmen wir nicht in den Mund, der ist für diese Saison nicht eingeplant", meint SGM-Abteilungsleiter Christian Auderer. Mindestens Platz vier soll es dennoch werden. "Wichtig ist für uns, die Leistung der vergangenen Runde zu bestätigen." Mehr Konstanz ist gefragt.

 

Rückrunde "Ein Titelkandidat wird sich endgültig erst in der Rückrunde herauskristallisieren", vermutet Auderer, hat aber die SG Stetten/Kleingartach II ganz oben auf seiner Favoritenliste stehen. Die erste Mannschaft der SG ist in die Landesliga aufgestiegen und wurde verstärkt, da wird sich der ein oder andere bisherige Bezirksliga-Spieler in der B3-Mannschaft wiederfinden. Als potentieller Aufstiegsaspirant gilt A3-Absteiger TSV Botenheim II, aber auch dem 1. FC Lauffen wird viel zugetraut.

 

In den vergangenen Jahren mischte der TSV Nordheim stets vorne mit. Doch deren Spielertrainer Ali Brim, nimmt sein Team diesmal aus dem Fokus. "Wir stehen vor einem kompletten Umbruch. Etliche routinierte Spieler haben uns verlassen, viele junge Talente aus der eigenen Jugend sind hinzugekommen. Das muss erst alles finden", sagt Brim. "Wir haben keine Titelambitionen, das wäre unrealistisch. Ohne Verletzungssorgen ist eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte möglich." Klar ist für Brim: "Es wird keine Mannschaft geben, die vorneweg marschiert."

 

Neuanfang Der SV Schluchtern hatte in der Winterpause seine zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb der A3 zurückgezogen, startet nun in der B3 einen Neuanfang. "Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz", sagt der Sportliche Leiter Murat Özer. "Unsere Zweite besteht überwiegend aus Spielern der A-Junioren, sowie aus Akteuren, die von anderen Clubs zurückgekommen sind."

 

 

Im oberen Drittel der Tabelle dürften sich die SGM Fürfeld/Bonfeld wie auch die Spfr Stockheim einfügen. Beide Teams wurden mit neuen Spielertrainern versehen. Mario Kampen wird auch mit 38 Jahren noch als Torschütze für die SGM in Erscheinung treten und der Ex-Brackenheimer Dustin Weißbeck sowie einige Neuzugänge stärken das Leistungsvermögen der Sportfreunde deutlich. tok