SGM Gründung / Historie

Heilbronner-Stimme Artikel vom Juli 2010

 

 

- FC Haberschlacht steigt ein - 


Der Brackenheimer Ortsteil Haberschlacht war den Insidern bisher nur wegen des dort angebauten Weines bekannt. Das könnte sich jedeoch bald ändern. Denn in Haberschlacht gibt es auch Fußballer. Bisher sind diese Kicker ihrem Hobby in den umliegenden Vereinen nachgegangen. Doch dann wurde die Idee geboren, einen FC Haberschlacht zu gründen. Es gibt bereits seit 1983 einen SV Haberschlacht, der jedoch keine Fußballabteilung unterhält. Über einen Sportplatz verfügt der 500-Einwohner-Ort auch, doch der weist nicht die erforderlichen Mindestmaße auf und dient den Spfr. Stockheim als Trainingsgelände. Reinhold Muth, Vorsitzender des SV Frauenzimmern, suchte Anfang des Jahres den Kontakt mit dem neuen Verein. "Wir haben Gespräche geführt und sind uns mit jedem Gespräch nähergekommen", erzählt Muth.

Resultat war die SGM Frauenzimmern/Haberschlacht, die in der Kreisliga B3 auf Punktejagd geht. Frauenzimmern stand vor dem Problem, dass viele Spieler den Verein verlassen wollten. "Dieses Vakuum haben wir mit den Spielern aus Haberschlacht aufgefüllt. Es ist zwar noch ein zusammengewürfelter Haufen, aber bereits eine eingeschworene Truppe", sagt Muth. "Unser Spielertrainer hat noch viel Arbeit vor sich. Wir haben einen Riesenzulauf, aber noch einen weiten Weg vor uns. Keiner weiß, wo der hinführt. Ziel ist es, uns in den kommenden Jahren Platz um Platz nach vorne zu arbeiten. Neueinsteiger sind bei uns jederzeit herzlich willkommen."

v.l.n.r.:  Marcel Seeburger (Kapitän), Reinhold Muth (1. Vorstand SVF),

Petar Mrkonjic (Trainer), Christian Auderer (1. Vorstand FCH)